Logo
Home
Info Übergewicht
Wichtige Infos
Infos Welpen
B.A.R.F
Fertigfutter
Organerkrankungen
Erfahrungsbericht
Erklärung Beutetier
Fragebogen 
Preisliste 












































































FUTTER IST NICHT GLEICH FUTTER

Unabhängige zertifizierte Ernährungsberaterin 

Fachrichtung Hund und Katze

 

Der Schwerpunkt dieser Ausbildung liegt im neutralen Darstellen verschiedener Fütterungsvarianten

aber auch Tipps und Lösungsvorschläge anbieten.

 
Unsere Lieblinge sind uns wichtig!

Damit sie das auch lange bleiben können, ist ein gutes Futter sehr wichtig!

Hund und Katze sind Fleischfresser?

Karnivoren = Fleischfresser

Diese Bezeichnung  - im wörtlichen Sinne - kann jedoch IRREFÜHREN!

Der Karnivor frisst nicht Fleisch, sondern Beutetiere !!!

Je nach Versorgungslage und Angebot nimmt er in wechselnden Mengen auch
pflanzliche Materialen auf wie z.B. Früchte, Gräser, Wurzeln und Blätter. 

Ebenso Exkremente anderer Tiere und sonstige Abfälle.

Wolf und Hund können sich also in gewissen Grenzen an unterschiedliche Futterarten anpassen!

                                             Das heisst nicht, dass man seinem Liebling "Beutetier" füttern muss.

Aber man sollte immer auf die richtige Zusammensetzung achten. Fehlen dem Körper einzelne Nährstoffe, treten Störungen im Stoffwechsel auf, mit ernsthaften Folgekrankheiten. Es müssen Eiweiss, Mineralien, Vitamine, Fette und Kohlenhydrate in ausreichendem und ausgeglichenem Mass zur Verfügung stehen. Hunde und Katzen brauchen im Vergleich zum Mensch 3 bis 4-mal mehr Mineralien, Spurenelemente und Vitamine. 

Es gibt verschiedene Gründe für eine einseitige Ernährung. Vor allem der Einsatz von zuviel pflanzlichen Proteinen im Fertigfutter ergibt einen deutlichen Überschuss an Energie.

Die Folgen von Mangelerscheinungen sind: Schwäche und Müdigkeit, sie treten bereits beim kleinsten Mangel auf. 

Ein anhaltender Mangel kann starke gesundheitliche Folgen haben, wie Immunschwäche, Adipositas (Fettleibigkeit), Diabetes mellitus, Gelenkprobleme und Organversagen.

 

DIE WERBUNG VERSPRICHT SEHR VIEL!

 ABER IST DAS IMMER ZUTREFEND??????

 

Kennen Sie die verschiedenen Fütterungsarten?

Verstehen Sie die Angaben auf den Etiketten?

Hat Ihr Liebling gesundheitliche Probleme, wie zum Beispiel

ständiges Kratzen, Magen- & Darm-Beschwerden, Übergewicht,

Harn-, Nieren- oder Leber-Beschwerden?   

 

Die Frage nach dem optimalen Futter kann nicht pauschal beantwortet werden. Vielmehr wird die Antwort je 

nach Tier und je nach persönlicher Einstellung und Lebenssituation des Tierbesitzers sehr unterschiedlich ausfallen.

 

Wenn Sie noch Fragen haben oder Ihr Futter überprüfen möchten, 

stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung unter  079 472 73 06. Besten Dank.

 

 

 

,